Die drei P’s und Übergewicht bei Kindern – Vortrag klärt auf

Fünfzehn Prozent der Kinder in Deutschland wiegen zu viel. Aus Kindern mit Speckröllchen werden dann meist übergewichtige Erwachsene. Dabei ist gesunde Ernährung doch eigentlich kinderleicht. Dass Kinderernährung nicht nur aus den drei P’s, nämlich Pasta, Pizza und Pommes, bestehen muss, sondern vielfältiger sein kann und soll, darüber spricht Dr. Inga Asbeck auf Einladung der Serviceorganisation Kiwanis-Clubs Kiel e.V. Am Donnerstag, den 15. Januar 2009 erläutert die Ernährungswissenschaftlerin um 20.00 Uhr im Abendgymnasium „Der Ravensberg“, Rankestraße 2, was auf einem ausgewogenen, kindgerechten Speiseplan stehen sollte, der Kindern dann auch wirklich schmeckt. Sie zeigt auf, wie das Problem der Übergewichtigkeit bei Kindern vermieden werden kann und gibt Ratschläge, mit welchen Umstellungen in der Ernährung den Fettpölsterchen dauerhaft zu Leibe gerückt werden kann. Der Eintritt zu dieser öffentlichen Vortragsveranstaltung ist frei, der KIWANIS-Club Kiel bittet um eine Spende zugunsten seiner Arbeit für unterstützungsbedürftige Kinder und Jugendliche in Kiel.

KIWANIS ist eine der größten und ältesten Serviceclub-Organisationen der Welt mit über 300.000 Mitgliedern in fast 100 Ländern, davon rund 3000 Männer und Frauen in Deutschland, die sich aktiv für das Wohl von Kindern einsetzen. Der Name „Kiwanis“ ist indianischen Ursprungs und bedeutet frei übersetzt „wir haben Freude daran, aktiv zu sein“. KIWANIS steht für soziales Engagement und Hilfe zur Selbsthilfe für die benachteiligten Kinder in unserer Gesellschaft. In Kiel engagieren sich rund 25 Männer und Frauen im örtlichen Kiwanis-Club.